CORE-ReLieF

Co-Relief Project

“Complex reintegration of employees with changed working abilities to real life – CORE-ReLieF”

PROJECT NUMBER

2020-1-SK01-KA204-078311

Von 2020-2022

Kontext:

Wiedereingliederung von Mitarbeitern mit einer veränderten Arbeitsfähigkeit

ZIEL

Das Hauptziel des Projekts ist es, die Wiedereingliederung von Menschen mit veränderten Fähigkeiten in den primären Arbeitsmarkt zu erleichtern. Das Hauptergebnis des Core-Relief-Projekts ist einen Lehrplan in einfacher Sprache in den Arbeitssprachen der Partner und in den 6 Sprachen des Core-Relief-Konsortiums (GER, FI, E, SK, HU, LT) zu verfassen, die die Stakeholder der Partner und andere Partner nutzen können.

Das Projekt wurde als kooperatives Netzwerk von 6 gleichberechtigten Partnern initiiert, entwickelt und geplant. Alle Partner kommen aus dem Bereich der Erwachsenenbildung oder sind Organisationen, die in den Bereichen der Gemeindearbeit tätig sind. Sie konnten bereits viel Erfahrung im Bereich der Wiedereingliederung sammeln. Das Projekt bietet ihnen die Möglichkeit, in einem internationalen Team voneinander zu lernen, zu diskutieren und zusammenzuarbeiten. Sie entwickeln gemeinsam neue Ansätze und bieten Fachleuten Lernmöglichkeiten an.

Angesichts der Homogenität des Konsortiums ist das Kernprinzip, die Zusammenarbeit des Projekts, jeder Partner kann von dem anderen lernen und jeder hat etwas beizutragen. Folglich sind die Rollen im Projekt gleichmäßig verteilt. Die Kernaufgaben – die Essenz des Projekts – werden von allen 6 Partnern auf ähnliche Weise erfüllt: Jeder von ihnen hat die Aufgabe, seine Erfahrungen, sein Fachwissen und seine Best-Practice-Beispiele in dieses Projekt einzubringen und einen gemeinsamen Lehrplan zu erstellen.

Partner des Projektes:

  1. Vilnius – Litauen : Iniciatyvù TINKLAS
  2. Barcelona – Spanien Associacion para el estudio y promocion del bienestar social
  3. Pecs – Ungarn Heimatverban
  4. Senex – Slovakaie Coordinator
  5. Jyvaskyla – Finland Experience Workshop
  6. Eupen – Belgien VHS